Logo V5
Uhr

Sprechzeiten

Mo 8:00 - 12:00 14:30 - 19:00
Di 8:00 - 12:00 14:30 - 20:00
Mi 7:00 - 12:00
Do 8:00 - 12:00 14:30 - 19:00
Fr 7:30 - 12:00
Termin vereinbaren
Google Maps Rudolf‑Breitscheid‑Str. 9
39365 Eilsleben
Telefon 039409 - 6109
E-Mail

Gesunde Zähne sind kein Zufall

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen. Unser Ziel ist es, durch ein qualitätsorientiertes Behandlungskonzept Ihre Zahngesundheit zu gewährleisten, denn Zahngesundheit bedeutet Lebensqualität. Wir sind ein hochmotiviertes Team und sorgen für eine entspannte Praxisatmosphäre. Wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes ist die Prophylaxe als Grundbaustein unseres Leistungsspektrums. Wir freuen uns, auf Ihr Vertrauen.

Dafür geben wir unser Bestes!

Bewerten Sie uns

Bewerten Sie uns

Unsere Leistungen

Wurzel­kanal­behand­lung

Behandlungssituation
Behandlung unter Dental-Mikroskop
Was ist eine Wurzel­kanalbehandlung?

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine Maßnahme, durch die ein erkrankter und bakteriell infizierter Zahn über viele Jahre hinweg erhalten werden kann. Zunächst entfernt der Zahnarzt das entzündete oder abgestorbene Nervgewebe. Die Hohlräume in der Wurzel werden bis zur Spitze sorgfältig gereinigt und desinfiziert, um Bakterien oder andere Erreger zu entfernen. Anschließend werden die Kanäle gefüllt und bakteriendicht versiegelt, um das Risiko einer erneuten Infektion zu minimieren.

Werde ich während oder nach der Behandlung Schmerzen haben?

Moderne Techniken und Anästhetika erlauben heute fast immer eine schmerzfreie Behandlung. Jedoch kann in Einzelfällen der Zahn nach der Behandlung für kurze Zeit empfindlich reagieren. Falls notwendig helfen Schmerztabletten diese Beschwerden abzubauen. Bei starken oder länger anhaltenden Schmerzen informieren Sie bitte Ihren Zahnarzt.

Was passiert anschließend mit meinem Zahn?

In regelmäßigen Abständen sollte ein wurzelbehandelter Zahn von Ihrem Zahnarzt kontrolliert werden. Da viele wurzelbehandelte Zähne einem höheren Risiko unterliegen, bei starker Belastung zu brechen, ist in einer Reihe von Fällen die Versorgung des Zahnes mit einer Krone oder Teilkrone sinnvoll. Dies gilt insbesondere für Zähne, die nur eine geringe Restzahnsubstanz aufweisen. In solchen Fällen kann auch ein Aufbau mittels eines Wurzelstiftes empfehlenswert sein.

Wie hoch ist die Lebenserwartung wurzelbehandelter Zähne?

Die Erfolgsaussichten, einen endodontisch behandelten Zahn längerfristig im Mund zu behalten, werden von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung bei unkomplizierten Erstbehandlungen mit einer Erfolgsquote von 95% beziffert. Komplexere Fälle oder eine Wiederholung der Behandlung (Revision) reduzieren die Erfolgsaussichten. Sie werden jedoch immer noch mit 80% angegeben. Moderne Behandlungsmethoden und Techniken helfen Ihrem Zahnarzt, eine bestmögliche Prognose für Ihren Zahn zu erreichen. Jedoch kann keine medizinische Behandlung 100%igen Erfolg garantieren. Über Ihre individuellen Erfolgsaussichten wird Sie Ihr Zahnarzt informieren.

Schliessen

ICON®-Behandlung

Vor der Behandlung
Vorher
Nach der Behandlung
Nachher
Bohren? Nein danke!

Eine gute Nachricht für alle Patienten: In Zusammenarbeit mit der Berliner Charité und der Universität Kiel wurde die Weltneuheit Icon® entwickelt, um beginnende Karies ohne schmerzhaftes Bohren zu stoppen. Durch diese schonende Methode der sogenannten Kariesinfiltration wird außerdem gesunde Zahnsubstanz erhalten, die früher durch den Bohrer geschädigt wurde.

Die Behandlung.

Einfach und schnell in nur einer Sitzung!
1. Die betroffene Oberfläche wird schonend und schmerzfrei mit Hilfe eines Ätzgels vorbereitet.
2. Mit einem speziellen Füllmaterial wird die beginnende Karies aufgefüllt und abgedichtet.

Die Vorteile.
  • Das Fortschreiten beginnender Karies kann frühzeitig gestoppt werden
  • Ihre gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten
  • Die behandelte Oberfläche ähnelt natürlichem Zahnschmelz
  • Die Behandlung erfolgt ohne Bohren, ohne Spritze und ohne Schmerzen
  • In nur einer Sitzung ist die Behandlung abgeschlossen
Schliessen

Hochwertiger Zahnersatz

So gut wie das Original.

Selbst bei hervorragender Zahnpflege ist es gelegentlich nötig, defekte Zahnsubstanz mit Zahnersatz zu versorgen. Der festsitzende Ersatz kann zum Beispiel mit Kronen oder Brücken aus Vollkeramik, Verblendkeramik oder Gold erfolgen. Nicht nur auf eigenen Zähnen sondern auch auf Implantaten lässt sich ein festsitzender Zahnersatz befestigen. Fehlen bereits mehrere Zähne, ist es gegebenenfalls nötig, einen herausnehmbaren Zahnersatz anzufertigen. Dieser unterscheidet sich von Fall zu Fall.

Ästhetische Korrekturen in Zahnfarbe oder Zahnform können mit sogenannten Veneers (dünne keramische Verblendschalen) durchgeführt werden. Welche Lösung für Sie persönlich in Frage kommt, besprechen wir mit Ihnen in einem ausführlichen unverbindlichen Beratungsgespräch, wobei wir stets alle Versorgungsmöglichkeiten aufzeigen und erläutern. So sind Sie bestens informiert und können die für Sie optimale Lösung auswählen.

Unter www.informationen-zum-zahnersatz.de erläutert die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) verschiedene Formen des Zahnersatzes und gibt eine Übersicht über Beratungsangebote der zahnärztlichen Selbstverwaltungskörperschaften.

Schliessen

Prophylaxe für Kinder und Erwachsene

Zahnreinigung
Professionelle Zahnreinigung

Heute können Zähne durch eine gezielte Vorsorge bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Eine wichtige Voraussetzung, um den Erkrankungen der Mundhöhle wie Karies und Parodontitis (Zahnbettentzündung) entgegenzuwirken, sind gute häusliche Mundhygiene und eine gesunde Ernährung. Sie reichen als alleinige Maßnahmen im Normalfall jedoch nicht aus. Hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaque) an schwer zugänglichen Zahnflächen, erfordern eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR, in der zahnärztlichen Praxis.

Die PZR ist eine Intensivreinigung, welche das Ziel hat, alle krank machenden oder kosmetisch störenden Beläge auf der Zahnoberfläche mit Spezialinstrumenten zu entfernen. So kann Karies und Parodontitis effektiv vorgebeugt und gleichzeitig das Aussehen der Zähne verbessert werden. Die Bakterienreduktion leistet einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen, Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten.

Schliessen

Paro­dontitis­behandlung

Perfekte Zähne
Was ist Parodontitis?

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodont) und gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. 80 % aller Erwachsenen erkranken im Laufe ihres Lebens an einer behandlungsbedürftigen Zahnfleischentzündung. Experten schätzen die Dunkelziffer dieser parodontalen Erkrankungen sogar noch höher ein. Um die eigenen Zähne nicht zu verlieren, ist eine regelmäßige und vor allem sorgfältige Pflege mit Entfernung des Zahnbelages auf Zähnen und Zahnfleisch der beste Schutz.

Was wird bei einer Parodontitis­behandlung gemacht?

1. VORBEHANDLUNG
Als erstes muss die bakterielle Infektion behandelt werden. Deshalb beginnt die Therapie mit der individuell abgestimmten Einweisung in die häusliche Mundhygiene sowie der Hygienephase mit professioneller Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis. Unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte informieren Sie, wie Sie bei einer Zahnfleischerkrankung die Mundhygienehilfsmittel effektiv einsetzen können. Abgestimmt darauf wird dem Patienten die richtige Putztechnik, mit Pflege der Zwischenräume, demonstriert und zusammen geübt.
Bei schweren und weit fortgeschrittenen Parodontitis-Formen ist eine Analyse der Erregerbakterien im Labor durchzuführen. Diese Laboratorien können untersuchen, ob ein Befall mit sogenannten aggressiven Parodontitiskeimen vorliegt.

2. TASCHENBEHANDLUNG
Sie erfolgt unter lokaler Betäubung. Die vertieften Zahnfleischtaschen werden bei leichten Parodontitis-Formen von Bakterien, Zahnstein und Belag gesäubert. In weiter fortgeschrittenen Fällen können verschiedene Behandlungsmethoden eingesetzt werden, um die Erkrankung zu stoppen. Zu diesen modernen Methoden gehören Techniken mit Membranen. Hierzu kann der Knochen wiederaufgebaut werden und die Anwendung von Medikamenten kann direkt in der Zahnfleischtasche erfolgen.
Als Folgebehandlungen können Zahnfleischverpflanzungen oder Verschiebungen sinnvoll sein, um freiliegende Zahnhälse wieder zu decken und ein ästhetisch schönes Ergebnis zu erzielen. Ergänzend werden weitere Verfahren, wie Laser, Pulverstrahlverfahren (Perio Flow) und die antimikrobielle photodynamische Therapie eingesetzt.

3. NACHSORGE
Da es sich bei der Parodontitis um eine chronische Erkrankung handelt, kann der dauerhafte Behandlungserfolg nur dann sichergestellt werden, wenn Zähne und Zahnfleisch im Rahmen der Erhaltungstherapie regelmäßig kontrolliert und von Bakterien befreit werden. Ohne diese regelmäßigen Reinigungen würde die Erkrankung wiederkehren und die Zerstörung des Zahnhalteapparates wird fortgesetzt.
Für den Erfolg der Parodontalbehandlung ist die Mitarbeit des Patienten von entschei- dender Bedeutung. Die Behandlungstermine und die Nachsorgetermine sollten unbedingt wahrgenommen werden. Nur so ist es möglich, den erreichten Behandlungserfolg und damit den Erhalt der Zähne zu sichern.

Schliessen

Implantate

Zahnimplantat
Was ist ein Implantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus Titan und kann einen fehlenden Zahn ersetzen. Dies bietet für den Patienten einige Vorteile, wie z.B. kein Beschleifen des gesunden Nachbarzahnes für eine Brücke sowie kein Knochenabbau des Kiefers, der bei einem Zahnverlust zwangsläufig eintritt.

Der künstliche Zahn wird optisch von den natürlichen nicht zu unterscheiden sein. Nach der Einheilphase, welche ca. zwei bis sechs Monate dauert, kann die endgültige Krone oben auf das Implantat eingesetzt werden. Besonders interessant ist diese Therapie auch für zahnlose Patienten. Diese haben die einmalige Chance, mit einem festsitzenden Zahnersatz versorgt zu werden und wieder richtig zubeißen zu können.

Schliessen

Laser­behandlung

Zahnlaserbehandlung
Lasern statt Bohren.

Für viele wichtige Anwendungsbereiche bietet die Laserbehandlung gerade in der Zahnmedizin schonende Alternativen. Sie ersetzt einige Instrumente des Zahnarztes, unterstützt die Heilung von Zahnfleisch, Parodontitis, Zahnwurzeln oder Knochen und ermöglicht kleinere chirurgische Eingriffe. Mit dem Laser ist es möglich, präziser, schmerzarmer, unblutiger und damit steriler zu arbeiten.

Bei Knochenentzündungen nach einer Implantation, ist der Laser eine effektive Behandlungsmethode. Ebenso bietet sich der Laser besonders bei der Einnahme von Blutverdünnern an, um Eingriffe unblutig durchführen zu können.

Eine der interessantesten Wirkungen erzielt der Laser bei der Keimabtötung. Die Laserwellen verdampfen die Feuchtigkeit in den Keimen und die Zellmembran platzt auf -somit sind die Keime abgestorben. Dies ist besonders bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen von Bedeutung.

Wir erklären Ihnen gern, ob bei Ihrer Behandlung der Laser eine sinnvolle unterstützende Maßnahme darstellt.

Schliessen

Zahn­aufhellung

Zahnaufhellung
Professionell und schonend.

Farbveränderungen an den Zähnen werden durch jahrelange Einlagerungen von Farbstoffen (z.B. aus Rotwein, Tabak, Kaffee, Tee, Cola, etc.) verursacht. Die Zähne vergilben, bis sie oft eine sehr unästhetische Farbe annehmen. Durch das Aufhellen – Bleaching- der Zähne können wir Ihnen helfen, wieder ein strahlendes Lächeln zu erhalten.

Als Bleaching bezeichnet man den Aufhellungsprozess der Zähne, der unter Zuhilfenahme von Sauerstoff erfolgt. Hierbei werden die Verfärbungen aus dem Zahn herausgelöst. Gebleicht werden kann jeder gesunde Zahn, der keine Karies oder Zahnstein aufweist. Vor dem Bleichen, muss eine professionelle Zahnreinigung erfolgen, denn die Zähne müssen frei von Belägen sein.

Das Bleichen der Zähne ist nicht schädlich, wie dies mitunter behauptet wird, allerdings sollte man es auch nicht übertreiben. Man muss sich dessen bewusst zu sein, dass die Zähne für die Dauer des Bleichens und gewisse Zeit danach etwas empfindlicher sind, und dass Sie während und auch nach dem Bleichen auf pigmentierte Speisen und Getränke verzichten sollten (rote Beete, Curry, Kaffee, Wein, Cola usw.).

Wir beraten Sie gern.

Schliessen

Harmonie®-Schiene von Orthos

Harmonie-Schiene
Die unsichtbare Zahnspange für gerade Zähne

Schöne, gerade Zähne wünschen sich immer mehr Menschen. Kein Wunder, schließlich gibt es kaum etwas Attraktiveres als ein herzhaftes Lachen mit hervorblitzenden geraden Zähnen. Viele Erwachsene sind jedoch nicht glücklich mit ihren Zähnen. Wenn es auch Ihnen so geht und Sie sich mit Zahnlücken, schiefen oder gedrehten Zähnen nicht abfinden wollen, dann haben wir für Sie die passende Lösung: Die Schienentherapie mit der Harmonie®-Schiene. Schon innerhalb weniger Wochen lassen sich schiefe oder gedrehte Zähne gerade richten und unästhetische Zahnlücken schließen.

Die durchsichtige, herausnehmbare Harmonie®-Schiene fällt nicht auf und behindert im Alltag weder beim Sprechen noch beim Lachen. Bei der Korrektur der Fehlstellung geht es in erster Linie um ein höheres Wohlbefinden. Mit der Harmonie®-Schiene haben wir nicht nur eine effektive, sondern im Gegensatz zu anderen Schienentherapien auch eine kostengünstigere Alternative für Ihre geraden Zähne. Denn: Im Gegensatz zu anderen Systemen wird bei der Harmonie®-Schiene nur die individuell nötige Anzahl an Schienen gefertigt und berechnet.

So funktionierts
Sieben Schritte bis zum schönsten Lächeln mit der Harmonie®-Schiene:
  • Wir nehmen Abdrücke von Ihren Zähnen und senden diese ins Fachlabor Orthos.
  • Gemeinsam mit uns bestimmen Sie die optimale Stellung Ihrer Zähne.
  • Das Labor erstellt ein individuelles, unverbindliches Angebot für Sie.
  • Dann gehts los: Das Labor fertigt die nötige Anzahl an Harmonie®-Schienen.
  • Sie tragen die Harmonie®-Schiene den ganzen Tag (außer zum Essen oder zur Zahnpflege).
  • Wir kontrollieren den Wechsel der Schienen und den Behandlungsfortschritt.
  • Wir empfehlen die für Sie geeignete Sicherung des schönen Ergebnisses.
Vorteile der Schienentherapie
  • Diskrete Korrektur der Fehlstellung speziell für Erwachsene.
  • HarmonieSchienen passen sich ideal in den Alltag ein.
  • Kurze Behandlungsdauer mit langfristigem Erfolg.
  • Behebt Zahnlücken, gedrehte oder schiefe Zähne und Engstände.
  • Kostengünstig
Vor der Behandlung
Vorher
Nach der Behandlung
Nachher
Dauer und Kosten

Für die Korrektur mit der Schienentherapie werden in der Regel zwischen 1 bis 8 Harmonie®-Schienen benötigt. Ihr Weg zu geraden Zähnen dauert im Durchschnitt 4 Monate, kann jedoch im Einzelfall von drei Monaten bis zu einem halben Jahr variieren. Je nach Umfang der Schienentherapie können Kosten zwischen ca.700,- und 3.000,- Euro entstehen. Dies hängt von jedem einzelnen Patienten, seinen Wünschen und seiner Zahnsituation ab.
Übrigens, das erste Beratungsgespräch zur Schienentherapie ist für Sie kostenlos!

Harmonie-Schiene mit Dose
Harmonie®-Schiene mit Dose
Schliessen

Veneers

Zahnveneer
Natürlich und langlebig

Veneer ist das englische Wort für „verhüllen“ oder „verdecken“. In der Zahnheilkunde bezeichnet ein Veneer eine hauchdünne Verblendschale aus Keramik, die der Zahntechniker im Dentallabor herstellt. Der Zahnarzt klebt das Veneer auf die sichtbaren Flächen der Frontzähne auf. Bei Defekten an den Zähnen können Veneers die perfekte Zahnreihe für ein strahlendes Lächeln wiederherstellen.

LANGFRISTIGE, HALTBARE VERSORGUNG
Über rein kosmetische Gründe hinaus haben Veneers zahlreiche medizinische Anwendungsgebiete. Sie kommen häufig zum Einsatz:

- bei inneren Verfärbungen der Zähne,
- bei Zahnschmelz-Fehlbildungen,
- bei großen sichtbaren Füllungen,
- bei unfallgeschädigten Zähnen,
- um Lücken zu schließen,
- um die Zahnform zu verbessern,
- um kleine Zahnstellungsfehler auszugleichen.

Zahnmedizinische Studien zeigen, dass Veneers eine langfristige, haltbare Versorgung sind. Das Veneer wird mit der Klebetechnik (Adhäsivtechnik) befestigt. Da der Zahnarzt das etwa 0,5 mm dünne Veneer auf den Zahn aufklebt, muss er deutlich weniger gesunde Zahnsubstanz abtragen als bei einer Krone.

PLUSPUNKTE KERAMIK
Veneers aus Keramik sind eine unsichtbare und gleichzeitig Zahnsubstanz schonende „Maske“ für den Zahn. Aufgrund der Lichtdurchlässigkeit der Keramik und der exakten Anpassung an Zahnfarbe und Zahnform sind die Verblendschalen vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden. Die Härte und Abriebfestigkeit der Keramik kommt den Eigenschaften des natürlichen Zahns sehr nah. Zudem zeichnet sich vollkeramischer Zahnersatz durch eine sehr gute Verträglichkeit aus. Allergien oder Wechselwirkungen mit anderen Materialien sind bisher nicht bekannt.

Schliessen

Unser Team

Mehr
Cornelia Köhler
Zahnärztin
Mehr
Christin Kitsche
Vorbereitungsassistentin
Mehr
Tanja Wesemeier
Praxismanagerin
+ Zahnmedizinische
Verwaltungsassistentin
Mehr
Yvonne Bockwoldt
Zahnmedizinische
Prophylaxeassistentin
Mehr
Stefanie Peters
Zahnmedizinische
Fachangestellte
Mehr
Tina Malyska
Zahnmedizinische
Fachangestellte
Mehr
Sabrina Grimbach
Zahnmedizinische
Fachangestellte
Mehr
Darja Kautschur
Zahnmedizinische
Fachangestellte
Mehr
Carmen Degen
Zahnmedizinische
Prophylaxeassistentin
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Schliessen
Impressum
Datenschutz
Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Cornelia Köhler, Rudolf-Breitscheid-Str. 9, 39365 Eilsleben
Telefon 039409-6109, Telefax 039409-933278, E-Mail:
Berufsbezeichnung: Zahnarzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)
Zuständige Aufsichtsbehörde: Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt, Dr.-Eisenbart-Ring 1, 39120 Magdeburg
Zuständige Kammer: Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt, Große Diesdorfer Str. 162, 39110 Magdeburg
Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen: Heilberufe Kammergesetz, Zahnheilkundegesetz, Berufsordnung, Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)
Die genannten Regelungen sind einsehbar auf: Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt

Datenschutzerklärung

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Deshalb respektieren wir den Datenschutz und informieren Sie über die erhobenen und gespeicherten Daten und Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung.
1. Datenerhebung und -speicherung
Wenn eine Webseite besucht wird, sendet der Browser grundsätzlich Informationen über Browsertyp und Browserversion, das verwandte Betriebssystem, die Referrer-URL, die IP-Adresse, den Dateinamen, den Zugriffsstatus, die übertragene Datenmenge, das Datum und die Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind weder einer Person noch anderen Datenquellen zuzuordnen und werden zunächst gespeichert und nach einer statistischen Auswertung gelöscht.
2. Cookies
Ihr Browser speichert zudem so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um Dateien, die ein Surfen im Internet benutzerfreundlicher gestalten sollen. Das speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet werden.
3. Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung
Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrer Einwilligung zur Beantwortung von Anfragen, Abwicklung von Verträgen und der technischen Administration erhoben und für Dritte unzugänglich gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur zum Zweck der Vertragsabwicklung bzw. bei Ihrer Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Eine Weitergabe oder ein Verkauf der personenbezogenen Daten findet nicht statt.
Jederzeit kann von Ihnen Auskunft über die gespeicherten Daten, den Zweck der Speicherung und deren Herkunft verlangt werden. Zusätzlich besteht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der personenbezogenen Daten. Eine entsprechende Anfrage bzw. ein Begehren nach Berichtigung, Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten ist über die auf der Webseite genannten Kontaktdaten möglich.
Quelle und weitere Informationen: just law Rechtsanwälte Göttingen

-
-
-